18.10.2017 * Ingeborg Gleichauf: Gudrun Ensslin

Poesie und Gewalt

Gudrun Ensslin gehörte zur Führungsspitze der RAF und war zugleich weit mehr: eine literarisch hochgebildete Person. Umfassend beschreibt die Autorin Ensslins geistige wie politische Entwicklung und zeigt, wie aus dem intellektuellen Bürgertum des Nachkriegsdeutschlands gewaltbereite Radikalisierung möglich war.

Mittwoch, 18.10.2017, 19.30 Uhr
Lesung & Diskussion
Ingeborg Gleichauf:
Poesie und Gewalt – Das Leben der Gudrun Ensslin
Moderation: Mareen Heying

Ingeborg Gleichauf, geboren 1953, studierte Philosophie und Germanistik und promovierte über Ingeborg Bachmann. Unter ihren zahlreichen Veröffentlichungen finden sich erfolgreiche Biographien über Max Frisch, Hannah Arendt und Simone de Beauvoir. Sie lebt in Freiburg.

 

 

Ingeborg Gleichauf
Poesie und Gewalt
Das Leben der Gudrun Ensslin
Klett-Cotta 2017
ISBN 9783608949186
350 S., 22 €