Richard Gleim: Ich gehe langsam durch die Stadt

Wandelausstellung bis 31.08.2015

RG Gleim: „Ich gehe langsam durch die Stadt…“
…und sehe was, was Du nicht siehst, möchte man das Motto des Photographen ergänzen, sehe woran manche Menschen vorbeieilen.

RG Gleim Portrait

Am Dienstag, dem 18. August wird das letzte Kapitel aufgeschlagen!  „Aus und vorbei“  ist es betitelt.

Nachdem wir im Sommer 2014 berreits den Begleiter der Punk-Bewegung ar/gee vorgestellt haben, ist diese Ausstellung dem Flaneur Richard Gleim gewidmet, der als Tourist in der eigenen Stadt Düsseldorf mit wachen Augen und allzeit bereiter Kamera die Quartiere durchstreift, dabei stets Neues sieht oder Altes anders.
Er präsentiert seine Ansichten nacheinander im fast wöchentlichen Wechsel in fünf Kapiteln – die berühmte Gleim’sche Hängung erlaubt wieder den ständigen Wandel, so dass niemand wird sagen können, er/sie habe die Ausstellung gesehen, ohne täglich vorbeigeschaut zu haben.