5.10.2016 * Thomas Heerma van Voss: Stern geht

Deutsche Buchpremiere: Der junge niederländische Autor Thomas Heerma van Vos (*1990) gilt in den Niederlanden als eines der größten literarischen Talente seiner Generation. Gemeinsam mit seinem Übersetzer Ulrich Faure stellt er seinen ersten Roman vor.

FF16_DE_Logo_Positive_CMYK
Mittwoch, 05.10.2016, 19.30 Uhr
Autorenlesung
Eintritt 6 €

Seit dem Tag, an dem Hugo Stern in den Vorruhestand geschickt wird, ist nichts mehr, wie es war. Unaufhaltsam entgleitet ihm sein bisher so idyllisches Leben als Grundschullehrer in Amsterdam. Stern denkt zurück an seine Kindheit in dörflicher Enge, an seine Jugend im London der Swinging Sixties, die ihm auch nicht die erhoffte Freiheit gebracht hat, und an die Liebe zu seiner Frau Merel, die sich ihm mehr und mehr entfremdet. Sterns letzter Halt ist der unter großen Mühen im Ausland adoptierte Sohn, und auch dieser droht ihm zu entwachsen. Die Veränderungen in seiner Familie und die gesellschaftlichen Umbrüche stellen Stern auf eine harte Probe. Doch auch er verblüfft seine Umgebung mit seinem kompromisslosen Wesen und bringt sich dabei selbst in Schwierigkeiten. Mit STERN GEHT ist dem jungen Autor Thomas Heerma van Voss eine berührende Vater-Sohn-Geschichte und das Porträt eines eigenwilligen Träumers gelungen.

978-3-89561-207-7

Thomas Heerma van Voss
Stern geht
Ein Dorf unter deutscher Besatzung
Schöffling Verlag 2016, 272 S., 22 €
ISBN: 978-3-89561-207-7