Alle Artikel mit dem Schlagwort “Konzert

26.01.2019 * Tom Kannmacher: Der irische Dudelsack

In unserer winterlichsamstäglichen Instrumentenreihe stellt Tom Kannmacher die irischen uillean pipes, den irischen Dudelsack als höchstentwickeltes Mitglied der Sackpfeifenfamilie vor. Tom Kannmacher wurde in den siebziger Jahren einigermaßen bekannt als Liedermacher; heute ist er in vielen musikalischen Projekten (u.a. dem Reel Bach Consort) unterwegs sowie als Musiklehrer und Instrumentenbauer tätig, ja, auch von Sackpfeifen…

neuer Termin!
Samstag, 26.01.2019, 17.00 Uhr, Eintritt 10  €
Konzert
Tom Kannmacher
Der Dudelsack
in Kooperation mit Lama-Musik e.V.

“ Ich habe die Uilleann Pipes zum ersten Mal von Finbar Furey auf seiner Rundfunk – Tournee 1972 im Radio gehört und war von ihnen mehr hingerissen als von all den anderen Instrumenten, die ich bis dahin gespielt hatte. Ich habe1976 eine Concertina gegen ein practice set Uilleann Pipes von Dan O’Dowd eingetauscht und übe seitdem autodidaktisch dieses Instrument. 1977 kaufte ich mutig mein erstes full set von John Addison (der um 2000 auf tragische Weise verstorben ist) und lernte all die Unzulänglichkeiten eines neuen Instruments der damaligen Pionier – Ära des Herstellens kennen und beheben: Undichter Sack, falsch geformter Bellows, zu enge Blowpipe, falsch dimensionierte reeds, falsch stehende Grifflöcher etc. etc. Ich lernte viele kleine Bautechniken und wandte sie auch in der Zukunft an, so dass dieses Instrument heute perfekt bis in den letzten Regulatorton funktioniert und ich meine Technik über das ganze full set entwickeln konnte. Andere sets kamen hinzu, mittlerweile stehen 4 full sets in d, cis, und c und ein half set in h und d sowie 4 practice sets zum Ausleihen zur Verfügung. Außerdem gibt es eine Reihe von chantern in es, e, Bb, und c, sodaß alle Tonarten und modi spielbar sind.“

https://www.kannmachmusik.de/deutsch/die-musik/irish-uilleann-pipes/

14.2.2019 * Kai Degenhardt auf anderen Routen

Kai Degenhardt (*1964), Liedermacher und Wanderer in musikalischen Welten, stellt sein 2018 erschienenes Album „Auf anderen Routen“ vor. Die Wölfe mitten im Mai sind immer noch unter uns. Jaja, so sind hier die Leute.

Donnerstag, 14.02.2019, 20.00 Uhr, Eintritt 10 €
Konzert
Kai Degenhardt
Auf anderen Routen
in Kooperation mit Lama-Musik e.V.

23.11.2018 * Konzert: Erica Freas und Freddy Fudd Pucker

Erica Freas von RVIVR ist mal wieder auf Solo Tour und mit dabei ist Freddy Fudd Pucker aus Neuseeland.

Freitag, 23.11.2018, 20.00 Uhr, Eintritt 6 €
doors open 19.30
Konzert
Erica Frears & Freddy Fudd Pucker
präsentiert von Raccoone Records und Lama Musik e.V.

Raccoone Records hat den Termin auf Facebook veröffentlicht

Erica Freas has spent much of the last decade touring and performing as a singer and guitarist in the Olympia, Washington-based punk band, RVIVR. Freas is also a solo artist, operating at a lower volume with an acoustic guitar. The music is pared down and raw, revealing a skillful guitarist unafraid to tread into dark waters with her lyrics.
https://www.facebook.com/musicofericafreas

29.11.2018 * Konzert: Die Bob Dylan Story

Dieses Theaterkonzert portraitiert den Literaturnobelpreisträger 2016 und erzählt chronologisch sein Leben und seine verschiedenen schillernden künstlerischen Phasen in Theaterszenen und Original-Einspielungen sowie live dargebotenen Songs.

Donnerstag, 29.11. 2018, 20.00 Uhr, Eintritt 12 €
Konzert
Rudi Rhode & Michael Gustorff
Die Bob Dylan Story – ein Musiktheater
in Kooperation mit Lama-Musik e.V.

Bob Dylans spannendes Leben wird vollständig auf Deutsch gesungen und gespielt: Eigens für diese Produktion wurden Dylans Songs akribisch und aufwendig übersetzt; die Theatertexte basieren auf seiner Auto-Biografie „Chronicles“.

Chronologisch erzählt werden Dylans künstlerische Phasen und Brüche vor ihrem jeweiligen zeitgeschichtlichen Hintergrund. Und so manche provokante Kehrtwendung in Dylans Musikschaffen erscheint in einem neuen Licht – auch sein Widerstand gegen die Vereinnahmung seitens der politischen Bewegung Mitte der 60er Jahre…

Rudi Rhode: Theater, Gesang, Akk, Harp
Michael Gustorff: Bass, Loops, Drumming